Energie- und Lichtarbeit0
0
00
Harvest Moon

Harvest Moon ist eine ganz besondere, sehr heilige und magische Zeit. Sonne und Mond stehen in einer sehr besonderen Konstellation.

Zur Harvest Moon-Zeit werden weltweit viele Rituale durchgeführt. Eines davon ist das Ritual "Youthing Ceremony".

Wir Menschen gehen in eine neue Ära. Wir erinnern uns an unsere Göttlichkeit - und damit verbunden ist unser Auftrag, die Erde wieder zu heilen von all den tiefen Verletzungen, die wir ihr in unserem Menschsein zugefügt haben.

Ab dem Jahr 2010 kommt dem Ritual der Youthing Ceremony eine ganz besondere Bedeutung zu. Weit über unsere Verjüngung hinaus geschieht eine Erdheilung, die unserem Verstand noch nicht zugänglich ist. Es ist der Beginn des Heil-Seins der Erde.

Der Begriff HARVEST MOON bedeutet "ERNTEMOND". Harvest Moon ist der Vollmond, welcher der Tag- und Nachtgleiche im Herbst am nächsten liegt. Mit dem Begriff "Vollmond" verbinden wir einen Höchststand an Kraft und Energie. Der Zeitpunkt von Harvest Moon ist noch einmal eine kraftvolle Anhebung dieser Energie, denn auch die Erde ist in ihrer vollen Energie. Sie produziert unendliche Fülle: Die bis dahin gereiften Früchte, das Getreide, werden jetzt geerntet. Es ist der Dank der Erde an uns, die Rückgabe der Energie, die wir investiert haben.

Eingeweihte wissen, dass dieser Zeitpunkt, in dem sich die Kräfte von Himmel und Erde auf einem Höhepunkt befinden, auch die Zeit der Verjüngung ist. Das HARVEST MOON Verjüngungsritual - auch Youthing Ceremony genannt - stammt aus dem tiefsten Herzen Afrikas. Es kann nur zu dieser besonderen Zeitqualität seine Wirkung entfalten: während des Ernte-Vollmondes und jeweils in den 24-Stunden-Fenstern davor und danach. Die Kenntnis dieses Rituals, das in Afrika nur Männern vorbehalten blieb, verdanken wir der Tatsache, dass sich die Stämme seit geraumer Zeit dafür öffnen, ihr geheimes Wissen auch an Menschen weiterzugeben, die nicht durch Blutsangehörigkeit mit ihrer Linie verbunden sind und mit ihnen gemeinsam leben.

Selena Rodriguez wurde von ihrer Meisterlehrerin, Starr Fuentes, eingehweiht, die es direkt in dem afrikanischen Stamm erleben und daran teilhaben durfte. Als Starr in Afrika war, traf sie auf einen Stamm, in dem die Männer sehr alt wurden und gleichzeitig auch noch jung und faltenlos blieben. Der Grund für diese wunderbare Jugendlichkeit lag darin, dass sie jährlich am ERNTEVOLLMOND ein bestimmtes Verjüngungsritual ausführten. Die Frauen nahmen an diesem Ritual nicht teil und alterten somit auf "normale" Weise.



Marietta Armonies    marietta-armonies@web.de
Googel Analytics